VIENNA INTERNATIONAL

Eine Bustour zu den Fake-Tourismus-Pilgerstätten bietet Sightseeing-Junkies die ultimative Europatour. Wie schon Marcel Duchamp, der 1914 einem Kunstdruck zwei Tupfer hinzufügte, um ihn dann mit seinem Namen zu signieren, drücken God’s Entertainment dem europäischen Tourismus ihren Stempel auf. Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

 

In Koproduktion mit Kampnagel | donaufestival | brut Wien

 

 

PASSANTENBESCHIMPFUNG

Fremd ist das Andere, das Unbekannte und das Ferne. Oft stehen wir dem Fremden unsicher, verängstigt und skeptisch gegenüber. Doch Fremdes kann auch neugierig machen und uns anspornen, sich ihm zu nähern und es zu entdecken. Was uns fremd erscheint, ist vielleicht gar nicht so weit weg und steckt in scheinbar Vertrautem. Endecke das Fremde und bist das Andere!

 

In Koproduktion mit brut Wien | Politik im freien Theater | spielart  | FdR

 

LOVE CLUB

Die Struktur und der Aufbau von "Love - Club" gleicht der "Fight Club"-Show. Doch nun wird nicht die Gewaltbereitschaft des Publikums ausgelotet, im Love-Club geht es um das scheinbar persönlichste auf unserer Gefühlsskala, die Liebe. Die Zuschauer steuern die Annäherungsversuche der Performer und entscheiden, wer mit wem, wie lange und wie intensiv.

 

In Koproduktion mit Kampnagel | brut Wien | Liverpool Biennial | Zeitgeist DC Washinton

 

BLACK MARKET

Nach welcher Ideologie besteht heute die größte Nachfrage? Der Nationalsozialismus stinkt inzwischen wie ein verdorbener Fisch, die neue Version allerdings, konserviert in einer Thunfischdose, lässt sich nach wie vor sehr gut verkaufen. Black Market bietet für jeden das richtige: Black Market bietet für jeden das richtige: das Alte Testament in frischer Auflage, den Neo-Taliban, den Wachtturm, die Esoterik... Alles frische Ware!

 

 In Kooperation mit brut Wien | spielart | HNK Zajc Rijeka | Biennale of the Arts Innsbruck

05 covid anhalter web web

 

 

#leavingaustria

 

 

 

 


rethinkcapitalism closeup 4

 

 

#rethinkcapitalism

 

 

 

 


home apge victor noir

 

 

#europatogo

Unsere mobile und durchglobalisierte Welt ist durch Covid-19 ins Stocken geraten: Reisebeschränkungen, Quarantäne… Die Sommerferien sind in diesem Jahr wohl etwas weniger International als sonst. Wie gut, dass es die Trickser und Performance-Profis von God´s Entertainment gibt, die allen Auflagen mit gewohnter Subversion begegnen, ohne sich und andere zu gefährden. Das Kollektiv macht wie immer Unmögliches möglich und präsentiert mit „Europe to go!“ eine Recycling-Neuauflage ihrer Produktion „Hamburg International“: Eine Rundreise über das Kampnagel-Gelände, die das Publikum von den archäologischen Ausgrabungsstädten über den Walk-of-Fame in L.A. direkt ins Rotlicht-Viertel von Amsterdam entführt. Zurück geht es über Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso mit einem Abstecher nach Paris, zum berühmten Friedhof Pere Lachaise. Der österreichische Leuchtturm und deren Beitrag zur europäischen Hochkultur darf selbstverständlich nicht fehlen und wird ebenfalls besichtigt.

 

 

 

 


home apge victor noir

 

 

#europatogo

Unsere mobile und durchglobalisierte Welt ist durch Covid-19 ins Stocken geraten: Reisebeschränkungen, Quarantäne… Die Sommerferien sind in diesem Jahr wohl etwas weniger International als sonst. Wie gut, dass es die Trickser und Performance-Profis von God´s Entertainment gibt, die allen Auflagen mit gewohnter Subversion begegnen, ohne sich und andere zu gefährden. Das Kollektiv macht wie immer Unmögliches möglich und präsentiert mit „Europe to go!“ eine Recycling-Neuauflage ihrer Produktion „Hamburg International“: Eine Rundreise über das Kampnagel-Gelände, die das Publikum von den archäologischen Ausgrabungsstädten über den Walk-of-Fame in L.A. direkt ins Rotlicht-Viertel von Amsterdam entführt. Zurück geht es über Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso mit einem Abstecher nach Paris, zum berühmten Friedhof Pere Lachaise. Der österreichische Leuchtturm und deren Beitrag zur europäischen Hochkultur darf selbstverständlich nicht fehlen und wird ebenfalls besichtigt.

 

 

 

 


home apge victor noir

 

 

#europatogo

Unsere mobile und durchglobalisierte Welt ist durch Covid-19 ins Stocken geraten: Reisebeschränkungen, Quarantäne… Die Sommerferien sind in diesem Jahr wohl etwas weniger International als sonst. Wie gut, dass es die Trickser und Performance-Profis von God´s Entertainment gibt, die allen Auflagen mit gewohnter Subversion begegnen, ohne sich und andere zu gefährden. Das Kollektiv macht wie immer Unmögliches möglich und präsentiert mit „Europe to go!“ eine Recycling-Neuauflage ihrer Produktion „Hamburg International“: Eine Rundreise über das Kampnagel-Gelände, die das Publikum von den archäologischen Ausgrabungsstädten über den Walk-of-Fame in L.A. direkt ins Rotlicht-Viertel von Amsterdam entführt. Zurück geht es über Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso mit einem Abstecher nach Paris, zum berühmten Friedhof Pere Lachaise. Der österreichische Leuchtturm und deren Beitrag zur europäischen Hochkultur darf selbstverständlich nicht fehlen und wird ebenfalls besichtigt.

 

 

 

 


home apge victor noir

 

 

#europatogo

Unsere mobile und durchglobalisierte Welt ist durch Covid-19 ins Stocken geraten: Reisebeschränkungen, Quarantäne… Die Sommerferien sind in diesem Jahr wohl etwas weniger International als sonst. Wie gut, dass es die Trickser und Performance-Profis von God´s Entertainment gibt, die allen Auflagen mit gewohnter Subversion begegnen, ohne sich und andere zu gefährden. Das Kollektiv macht wie immer Unmögliches möglich und präsentiert mit „Europe to go!“ eine Recycling-Neuauflage ihrer Produktion „Hamburg International“: Eine Rundreise über das Kampnagel-Gelände, die das Publikum von den archäologischen Ausgrabungsstädten über den Walk-of-Fame in L.A. direkt ins Rotlicht-Viertel von Amsterdam entführt. Zurück geht es über Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso mit einem Abstecher nach Paris, zum berühmten Friedhof Pere Lachaise. Der österreichische Leuchtturm und deren Beitrag zur europäischen Hochkultur darf selbstverständlich nicht fehlen und wird ebenfalls besichtigt.

 

 

 

 


home apge victor noir

 

 

#europatogo

Unsere mobile und durchglobalisierte Welt ist durch Covid-19 ins Stocken geraten: Reisebeschränkungen, Quarantäne… Die Sommerferien sind in diesem Jahr wohl etwas weniger International als sonst. Wie gut, dass es die Trickser und Performance-Profis von God´s Entertainment gibt, die allen Auflagen mit gewohnter Subversion begegnen, ohne sich und andere zu gefährden. Das Kollektiv macht wie immer Unmögliches möglich und präsentiert mit „Europe to go!“ eine Recycling-Neuauflage ihrer Produktion „Hamburg International“: Eine Rundreise über das Kampnagel-Gelände, die das Publikum von den archäologischen Ausgrabungsstädten über den Walk-of-Fame in L.A. direkt ins Rotlicht-Viertel von Amsterdam entführt. Zurück geht es über Schlingensiefs Operndorf in Burkina Faso mit einem Abstecher nach Paris, zum berühmten Friedhof Pere Lachaise. Der österreichische Leuchtturm und deren Beitrag zur europäischen Hochkultur darf selbstverständlich nicht fehlen und wird ebenfalls besichtigt.