tarzan gods entertainment copy GE peter mayr 2018

 

TARZAN

 

There is an anecdote by Franz Fanon in which he tells the story of how he watched Tarzan in an Algerian cinema and identified with him and cheered him like all the other young boys and how he then watched Tarzan in a cinema in Paris and suddenly indentified with the Africans and noticed that there is something entirely different behind it. Tarzan is conceived as a character with whom you can identify but it is left open with what you identify. This ambivalent potential is used to create a change of perspectives.

 

23-24. Juli 2018. | Orangerie | Darmstadt 
In Koproduktion mit den Darmstädter Ferienkursen und Kampnagel Hamburg 

 

ConVAKATary KONAK

Der Begriff Heimat impliziert eine harmonische Vorstellung von etwas Eigenem, wo alles und jede(r), der/die nicht in die Schablone passt, als anders wahrgenommen wird. Heimat ist eine imaginierte kulturelle Blockade, die Differenzen 
im Anderen entdeckt und Fremdheit produziert. Im Konak wird diese makellose Ordnung vom Eigenen und Fremden aus ihrem Dornröschenschlaf geweckt. Ob und wer sich danach im Konak zuhause, heimisch oder doch nur im Theater fühlt, bleibt abzuwarten.

 

03. 05. 06. November 2018. | PiFT | Münchner Kammerspiele 
In Koproduktion mit Kampnagel | Robert Bosch Stiftung | WUK - performing arts

 

NEUE EUROPÄISCHE TRAGÖDIE - TEIL III

Was ist Sicherheit? Die bloße Abwesenheit von Furcht und Migration, oder vielmehr die Teilnahme an demokratischen Entscheidungen und politischer Gestaltung jenseits des Nationalstaats? Sind diese Rechte gesichert, und kann man sie uns auch wieder wegnehmen? Teil 3 der Neuen Europäischen Tragödie zeichnet die aktuelle Entwicklung des Sicherheitsbegriffs aus realpolitischer und künstlerischer Perspektive nach. 

 

22-24. März 2018 | 20:00 | Kellergewölbe Büchsenhausen
In Koproduktion mit Innsbruck International Biennial of the Arts

 

GEFÄHRLICHE PASSAGE

Ob alt oder jung, reich oder arm, klein oder groß, schwarz oder weiß, betrunken oder nüchtern, mutig oder misstrauisch; letztendlich balancieren in unserer durch das angloamerikanische und europäische Rechtsystem geprägten Gesellschaft alle Menschen auf dem schmalen Grat, den wir noch immer DEMOKRATIE nennen

 
In Koproduktion mit Tollwood Festival | Weltsalon

 

CHAUVINISM SCANNER

 

Have you always wanted to know how much of a chauvinist you really are?  Do you think you might suffer from a touch of xenophobia?Take the chauvinism test and see where you stand between patriotism and chauvinism. 

It’s simple and painless.

 In Kooperation mit HNK RIjeka | Spielart | Holland Festival | Malta Festival | Dimitria Festival | open mind 

 

CLEANING, BABYSITTING, I HELP IN HOUSE - 7 EURO!

"Arbeiterstrich", dieser Begriff hat sich in den letzten Jahren in unseren Wortschatz eingeschlichen. Damit wird ein Ort bezeichnet, in der Lohnabhängige frühmorgens ihre Arbeitskraft meistbietend anbieten. Sie stehen auf Plätzen oder an einer Straße und die potentiellen Käufer_innen der Lohnarbeit fahren oder gehen an ihnen vorbei und verhandeln über den Preis.

  

In Koproduktion mit HAU | Kampnagel | WUK - performing arts

 

HUMAN ZOO

Ein Zoo besteht aus vielen Bühnen, inszenierte Gehege, nachgeahmte Natur. Die Tiere liefern keine Show ab, sie sind einfach. Herausgerissen aus Ihrer natürlichen Umgebung, stehen sie bereit um betrachtet und beobachtet zu werden. Der Zoo inszeniert ein fremdartiges und melancholisches Panorama. Es gibt keine Nummernrevue, sondern nur nachgeahmtes Leben. Künstliche Exotik. | Nikola Djuric

 

In Koproduktion mit Kampnagel | donaufestival

  

 

VIENNA INTERNATIONAL

Eine Bustour zu den Fake-Tourismus-Pilgerstätten bietet Sightseeing-Junkies die ultimative Europatour. Wie schon Marcel Duchamp, der 1914 einem Kunstdruck zwei Tupfer hinzufügte, um ihn dann mit seinem Namen zu signieren, drücken God’s Entertainment dem europäischen Tourismus ihren Stempel auf. Wozu in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

 

In Koproduktion mit Kampnagel | donaufestival | brut Wien

 

 

PASSANTENBESCHIMPFUNG

Fremd ist das Andere, das Unbekannte und das Ferne. Oft stehen wir dem Fremden unsicher, verängstigt und skeptisch gegenüber. Doch Fremdes kann auch neugierig machen und uns anspornen, sich ihm zu nähern und es zu entdecken. Was uns fremd erscheint, ist vielleicht gar nicht so weit weg und steckt in scheinbar Vertrautem. Endecke das Fremde und bist das Andere!

 

In Koproduktion mit brut Wien | Politik im freien Theater | spielart  | FdR

 

LOVE CLUB

Die Struktur und der Aufbau von "Love - Club" gleicht der "Fight Club"-Show. Doch nun wird nicht die Gewaltbereitschaft des Publikums ausgelotet, im Love-Club geht es um das scheinbar persönlichste auf unserer Gefühlsskala, die Liebe. Die Zuschauer steuern die Annäherungsversuche der Performer und entscheiden, wer mit wem, wie lange und wie intensiv.

 

In Koproduktion mit Kampnagel | brut Wien | Liverpool Biennial | Zeitgeist DC Washinton

 

BLACK MARKET

Nach welcher Ideologie besteht heute die größte Nachfrage? Der Nationalsozialismus stinkt inzwischen wie ein verdorbener Fisch, die neue Version allerdings, konserviert in einer Thunfischdose, lässt sich nach wie vor sehr gut verkaufen. Black Market bietet für jeden das richtige: Black Market bietet für jeden das richtige: das Alte Testament in frischer Auflage, den Neo-Taliban, den Wachtturm, die Esoterik... Alles frische Ware!

 

 In Kooperation mit brut Wien | spielart | HNK Zajc Rijeka | Biennale of the Arts Innsbruck