CAKES DA KILLA

 

CAKES DA KILLA

Cakes Da Killa tritt mit seinen Lyrics gerne in den Arsch. Meist den Musikjournalist/innen, aber noch viel lieber und gezielter der gesamten Hip Hop und Rap Branche, deren Einstellung er durch explizite und eindeutige Raps zum Schaukeln und Wanken bringt. Er stellt indirekt die Frage nach einer perfiden Männlichkeit, weist eine homophobe Masse mit Lyrics wie „I’ve been thinking bout dick.“ in ihre verstaubten Schranken. Lacht dabei die ernst gemeinte mediale Diskussion über homosexuelle Rapper aus und entzieht sich so einer Antastbarkeit, führt das ganze Gerede ad absurdum und die Tatsachen in eine Normalität über. Abseits der politischen Brisanz Cakes Person wird sein Rapflow fast hymnisch gelobt, genauso die Inhalte seiner Texte, die sich äußerst avanciert und ausgefuchst verhalten.

http://cakesdakilla.com

https://www.youtube.com/watch?v=Mfc4EVHlNu0