TRANS-EUROPA-BOLLYWOOD

COM_CONTENT_CREATED_DATE_ON

Gods Entertainment TRANS-EUROPA-BOLLYWOOD

 

Trans-Europa-Bollywood ist ein Performical auf der Suche nach neuen Möglichkeiten aus der Verschränkung von „Bollywood“ und „Eurowood“ und die erste Zusammenarbeit der Gruppen Super Nase & Co und GE.

In modern films, Bollywood dance elements often blend with Western dance styles (as seen on MTV or in Broadway musicals), though it is usual to see Western pop and pure classical dance numbers side by side in the same film.

Das junge zeitgenössische Tanzensemble Super Nase & Co ist Vorgruppe und hat als solche das alleinige Ziel der scheinbar oberflächlichen Unterhaltung des Publikums. Als Vorgruppe bereitet sie ein offenes, ambivalentes (Spiel)Feld für den Auftritt von GE vor. Das Performical entwickelt sich entlang einer Love – Story und basiert auf der Grundlage zeitgenössischer Videoclips und der Bollywood Ästhetik. Es ist Treffpunkt unterschiedlicher Sozialformen, Traditionen und Rituale. Grenzen werden permanent, rastlos und irregulär gezogen und wieder verwischt. Der Raum des Spektakels wird als Raum des Transfers angesehen, die Lovestory führt letztlich zu einer Überschreitung aller Grenzen, einem Flug mit GE – Airlines und einer realen Reise durch Gaststadt.

 

Freunde feinsinniger Schauspielkunst sind hier im falschen Film, dafür werden selbst Leute mit extremem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom eindeutig keinen Grund zur Langeweile haben. |Dorian Waller / DER STANDARD|

 

Aus der Jurybegründung:

God’s Entertainment erfindet bei der Suche nach den Einflüssen Bollywoods und Indiens in den Medien Europas ein neues Genre: das Performical. (...) Natürlich ist das bei God’s Entertainment ein Spiel mit den Klischees, eine Parodie auf das Wohlstand versprechende, aber emotional kalte, Drogen und Sex verseuchte Europa, ebenso auf das mit Heimatklängen lockende Mumbai, in dessen Kulisse das wahre Indien im filmischen Fake verschwindet. (...) Der schnellste Weg nach Indien, er geht über diese Wiener Truppe.|Tom Stromberg - Leiter des Festivals Impulse|

Die Produktion gastrierte bereits bei Festival Impulse, Spielart Festival und am Kampnagel. 

 

In Koproduktion mit WUK
Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien - MA7