BLACK MARKET

COM_CONTENT_CREATED_DATE_ON

Black Market - Eine Idee der radikalen Demokratie
|workshop by God’s Entertainment|

Black Market am Naschmarkt, als potentieller Ort der Wählerschaft, eine Versammlung von Bürgern, die aufgefordert werden/sind ein Urteil zu fällen und so über die Gegenstände zu entscheiden. Was kommt heute auf dem Tisch? 
BM macht sich auf dem Weg, einen zufriedenstellendem Teilnehmer, Bürger/in, der Republik Österreich, in Zeiten des Pluralismus an Gerechtigkeitsvorstellungen zu bilden. Die Legitimation der Gerechtigkeitsvorstellungen wird durch exemplarische Vergleiche gewährleistet. Genießen Sie, naschen Sie, die virtuosen Elemente der unterschiedlichsten politisch- religiösen Konzeptionen, in dem Sie Eigentümer und Herrscher dieser sind.
Der Nationalsozialismus stinkt inzwischen wie ein verdorbener Fisch, dennoch, lässt sich die neue Version, konserviert in eine Thunfischdose, sehr gut verkaufen. „Das Geldrätsel“, ob Schilling, Deutsche Mark oder Euro wird erst dann gelöst, wenn die Genesis dieser Geldform nachgewiesen wird. (Marx 1867) Du sollst neben mir keine anderen Götter haben, BM bietet für jeden den richtigen: ob das 3kg geräucherter Katholizismus um € 4,- oder 1/2kg Bio Kapitalismus € 2.30,- oder 250g Fairtrade Faschismus um € 1,- oder 150g getrockneter Feminismus um € 2.20,- oder 1/2kg Esoterik in Öil um € 5,- oder 100g Buddhismus kernlos um € 1.20,- ist, muss jeder für sich selbst entscheiden! Eins ist garantiert: Alles frische Ware! 

 

In Koproduktion mit brut- wien
Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung Stadt Wien - MA7