Name:
Email:
COM_CONTENT_CREATED_DATE_ON

19/20/21.APRIL | 19:30 UHR | WUK - Währingerstr 59. 1090 WIEN

ConVAKATary KONAK versteht sich als performativ geschaffenen Verhandlungsort, als sich permanent wandelnde Residenz der verschiedenen Völker und Konfessionen. KONAK ist eine politische Manifestation Europa, welche die Pluralität unterschiedlicher Weltanschauungen offenbart. Es ist ein Experiment, das anhand der Interaktion von Orient und Okzident genauer auszuführen sucht, warum interkulturelle Prozesse und kommunikative Störungen eine politische Trennung zwischen beiden Kulturkreisen begünstigen. Es ist ein Raum, in dem der Volkszorn aufflammt, sich seine Opfer sucht und nach einiger Zeit wieder erlischt. Dieser geopolitische Raum kann weder osmanisiert noch europäisiert werden. Er muss das Zuhause aller Hierhergeworfenen bleiben. Am Beispiel Bosniens und Andrics Romans „Wesire und Konsuln" (Originaltitel: Travnička Hronika) übersetzen God’s Entertainment die europäische Vielfalt als Konflikt und als Zwischenweltler übernehmen sie die Dolmetscherrolle, um zwischen auseinandergetriebenen Welten, die sich plötzlich nicht mehr verstehen (und dabei so tun, als hätten sie sich niemals verstanden oder voneinander gelernt), eine Art Junktim zu schaffen, eine Verbindung, in der beide Seiten einander bedingen. Statt zu erklären, worin die Unterschiede zwischen Morgen- und Abendland liegen, schaffen sie ein imaginäres Zuhause aller Hierhergeworfenen, in dem das Anderssein nivelliert wird. mehr

 

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien - MA7 | Gefördert von Kulturbehörde Hamburg und Rudolf Augstein Stiftung. Das Projekt wurde im Rahmen von Szenenwechsel, einem Programm der Robert Bosch Stiftung und des Internationalen Theaterinstituts, gefördert. | In Koproduktion mit Kampnagel Hamburg und WUK/performing arts.

photo: GE/Peter Mayr

 

UPCOMING EVENTS

THU APRIL_SHORT 19 @19:30 -
ConVAKATary KONAK