Name:
Email:
COM_CONTENT_CREATED_DATE_ON

THE DOCKING STATION - GALLERY TO GO
15. November 2016 | 18:00 | Stubenring 5. Wien 

Für Europa, für uns selbst und für die Menschheit…, müssen wir eine neue Haut schaffen, ein neues Denken entwickeln, einen neuen Menschen auf die Beine stellen.

Woher kommt dieser kämpferische Appell zur Umwälzung des Systems und somit zur obligatorischen Lektüre der Critical Studies? 

In diesem mahnenden Ton des Schreiens, das zur Mobilisation aufruft, ist letztlich der „Neue Europäer“ konzipiert, der seine demokratische Stimme gegen The Privileges of Whiteness erhebt. Einerseits als Prozess der Entkolonialisierung und anderseits als Weg gegen racial profiling. 

Der Autor des Appells wagt nicht darüber offen zu schreiben, über all jene, die niemals vom idealen Menschen, von narzisstischer Smart- und Schönheit, die im Western längst zu white perfect glorifiziert wurde, erfahren haben; er berichtet kompromisslos, beginnend bei den Opfern rücksichtsloser Ausbeutung, weitergehend zu ihrer als exotisch wahrgenommenen Andersartigkeit, bis sie zum Objekt des abendländischen Wissens werden. Die jüngsten Beobachtungen zeigen, dass People of Color von Weißen - nach wie vor - als abweichend und bemerkenswert wahrgenommen werden. Der postkoloniale Ansatz liegt genau darin, den kritischen Blick vom rassischen Objekt zum rassischen Subjekt zu wenden; von den Beschriebenen und Imaginierten zu den Beschreibenden und Imaginierenden; von den Dienenden zu den Bedienten.  

Trotz aller Bemühungen der postkolonialen Theorien bleibt die Frage unbeantwortet:Wo setzt man in der Triade des Appells zuerst an und welches der drei Postulate ist die Voraussetzung der anderen zwei? Wir fangen mit dem ersten Postulat an. Wir probieren auf der Haut. Während der gedockten GALLERY TO GO laden wir zum Identitätscheck anhand vom Melanintest! Mit Hilfe von 33 in jüngerer Zeit entworfenen true matchs by L’Oréal Paris prüfen wir einfach und schmerzlos, ob Du 100% Austrian bist. Komm und finde Deine Identitätswurzeln! Vielleicht liegt im Mosaik Deiner Haut eine afrikanische oder andere persische Herkunft?  

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien | Photo: Peter Mayr | DJ BEAUTY aka. N.JeSSen


UPCOMING EVENTS

THU OCTOBER_SHORT 12 @19:00 -
CONVAKATARY KONAK